Menu
Schleusenkonzerte® / Hebewerkskonzerte / unter Tage / Antarktis / Stadtbahnprojekte /  Silvestertagungen

 

Nach 10 ausverkauften Tutzinger Silvestertagungen (2006 – 2015) – einer Kooperation mit der Evangelischen Akademie Tutzing – gastierte das Team um Bariton Burkhard v. Puttkamer Silvester 2016 erstmals auf Schloss Neuhardenberg bei Berlin und verzauberte die Tagungsgäste mit einem sinnlich reichen  und bis ins Detail durchgestalteten Programm aus Vorträgen, Konzert – und Textstationen im Jahreswechsel …

Thomas Manns Künstlerroman „Dr. Faustus“ – erlebt als thematischer Fixpunkt eines atmosphärisch einzigartigen Ortes, an dem nicht nur das dichte Programm aus Literatur und Musik, sondern auch ein erstklassiger Service  sowie kulinarische Hochgenüsse das hohe Niveau dieser erneut ausverkauften Tagung unterstrichen.

Wir danken allen Teilnehmern für die fast schon überschwänglichen Reaktionen auf diese Premiere und werden Sie hier über Programm und Details der weiteren Silvestertagungen rechtzeitig informieren.

Vorab- Reservierungen werden schon jetzt unter info@zwischenakt.de vorgemerkt.

GENIE IM RAUSCH? – Mitwirkende

Referenten/ Künstler:
Prof Dr. Ruprecht Wimmer – Literaturwissenschaftler/ Hrsg. der Neuausgabe des Dr. Faustus
Prof. Dr. Christoph Stölzl – Kulturhistoriker
Anna von Schrottenberg – Schauspiel/ Texte
Johannes Quester – Schauspiel/ Texte
Dr. Hubertus von Schrottenberg – Texte
Prof. Dr. Kurt Weis – Texte
Katharina Landl – Klavier
Burkhard v. Puttkamer – Bariton/ künstlerische Leitung
und das Zwischenakt-Team
Programmflyer & alle Infos als PDF: Programm PDF Download

____________________________________________________________________

Schleusenkonzerte®/ Hebewerkskonzerte / unter Tage / Antarktis / Stadtbahnprojekte /  Silvestertagungen
Mit über 100 inspirierenden Konzertprojekten hat Zwischenakt vielbeachtete Premieren an Orten von einzigartiger Atmosphäre und eindrucksvoller Akustik realisiert. Inspiration, Niveau und Perfektion kennzeichnen diese besonderen Konzertideen, bei denen das Publikum stets mit kleinen „Reisen“ zu ungewöhnlichen Konzertorten aus dem Alltag „entführt“ wird. Manchmal bleibt sogar das Ziel dieser Konzertausflüge geheim! Im Rahmen der dramaturgisch fein abgestimmten Projekte werden stets namhafte Solisten, Schauspieler und Ensembles von internationalem Rang engagiert. Angesichts einer beeindruckenden Liste von potenten Kooperationspartnern und Kunden ist Zwischenakt heute eine sehr gefragtes Kultur Label und gilt als ausgewiesener Spezialist für ungewöhnliche Konzertideen, in denen Natur und Technik in spannenden Bezügen mit romantischer Liedkunst, Poesie und Literatur erlebt wird.

Schleusenkonzert Carmina Burana Pressefoto klein

……………………………………….  aktuelle Projekte 2017  ……………………………………………………………………………
  • 7.5.2017  Magdeburger Schleusenkonzert mit Excellence Coral – weitere Infos in Kürze…
  • 16.5.2017  Nürnberg, Main- Donau- Kanal, Schleuse Hilpoltsein – Schleusenkonzert mit Excellence Queen, N.N., Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton
  • 19.5.2017  Petzow:  „Im Abendrot“ – Fontane, Schubert, Schumann mit: Anna von Schrottenberg, Texte, N.N., Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton
  • 20.5.2017  Nürnberg, Main- Donau- Kanal, Schleuse Bachhausen – Schleusenkonzert mit Excellence Queen, N.N., Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton
  • 21.5.2017  Magdeburger Schleusenkonzert mit Excellence Coral – weitere Infos in Kürze…
  • 2.6.2017  Petzow:  „Im Abendrot“ – Fontane, Schubert, Schumann mit: Anna von Schrottenberg, Texte, N. N. Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton
  • 20.6.2017 Schiffshebewerk Scharnebeck / Lüneburg – Hebewerkskonzert mit Excellence Coral – weitere Infos in Kürze…
  • 27.6.2017 Schiffshebewerk Scharnebeck / Lüneburg – Hebewerkskonzert mit Excellence Coral – weitere Infos in Kürze…
     
und viele weitere Konzertprojekte – alle weiteren Infos in Kürze hier …
aktuelle Pressestimmen:
DLF- Sonntagsspaziergang 23.8.2015 – „Wenn die Schleuse zum Konzertsaal wird“ – von Frank Capellan
DLF Wochenendjournal, 13.6.2015: „Alles im Fluss auf dem schwimmenden Hotel…“ Eine Sendung von Frank Capellan