Menu
AKTUELLE PREMIERE: WÄLSUNGENBLUT – Silvestertagung auf Schloss Neuhardenberg 30.12.2018 – 1.1.2019 
Programm zum Download       Anmeldungsformular zum Download

 

ALLE SEHNSUCHT SEINES VERRUFENEN LEBENS

WAR GESTILLT IN IHR, UND ALLES, WAS SICH IHM

KRÄNKEND VERSAGT, WENN ER […] UM FREUND-

SCHAFT UND LIEBE GEWORBEN HATTE –

ES WAR GEFUNDEN IN IHR.      Thomas Mann, Wälsungenblut

 

Mit einer raffinierten erzählerischen Pirouette versetzt Thomas

Mann die skandalumwitterte Inzest-Episode des ersten Aktes von

Richard Wagners WALKÜRE in das dekadente Fin de siècle-Milieu

seiner Gegenwart und skizziert in Wälsungenblut das Bild einer

bis ins Rauschhafte übersteigerten Geschwisterliebe ….

mehr … 

 

Musikalisch bildet dabei der erste Akt der WALKÜRE, der von

Gesangssolisten in Konzertstationen präsentiert wird, das Zentrum

eines vielschichtigen und abwechslungsreichen Musikprogramms,

das neben Lesungen und Schauspielsequenzen im Schlosspark

in den Sälen des Schlosses erklingt: nicht inzestuöse und doch

berauschende Lieder und Duette von Fanny und Felix Mendelssohn

als Beispiele einer ganz in Musik sich auslebenden Geschwisterliebe,

nachdenkliche und stille Gedichte von Georg Trakl und eine be-

schwingte Feier der Silvesternacht, die mit heiteren Chansons

im Gartensaal und Walzerklängen auf der Schlossterasse anhebt.

 

Ein Fest für die Sinne, das Herz und den Geist, künstlerisch anregend

gestaltet, kulinarisch höchsten Ansprüchen genügend, in einzigartig

historischem Ambiente – wir freuen uns auf drei unvergessliche Tage

gemeinsam mit Ihnen im Jahreswechsel als Gäste auf

Schloss Neuhardenberg!

 

 

 

 

 

 

Referenten & Künstler:

Prof. Dr. Christoph Stölzl      Kulturhistoriker

Friedrich Dieckmann            Schriftsteller und Publizist

Hans-Peter Hagedorn          Literaturwissenschaftler

Anna Hofmann                     Sopran (Sieglinde)

Michael Connaire                 Tenor (Siegmund)

Alina Pronina                        Klavier

Anna von Schrottenberg       Schauspiel & Texte

Burkhard v. Puttkamer          Bariton & Tagungsleitung

 

Impressionen: Öffentliche Schleusenkonzert® – Premiere in Bayern mit der Excellence Queen! Fotos: Christoph Raithel, © Stadt Beilngries
  • Schleusenkonzert® -Premiere in Bayern, da erstmals öffentlich - Burkhard von Puttkamer (Bariton) und Alina Pronina (Klavier) an Bord der Excellence Queen in der Main-Donau-Kanal-Schleuse Dietfurt.
Impressionen vom Magdeburger Schleusenkonzert „Tiefenrausch“, das am 29.4.2018 an Bord der Excellence Coral, Fotografin: Yvonne Szallies-Dicks
  • Magdeburger Schleusenkonzert TIEFENRAUSCH, Doppelsparschleuse Hohenwarthe (c) Yvonne Szallies-Dicks
„Jeder Ton, jede Nuance, jeder Akkord schob sich klar und unverfälscht durch die Kammer!“
(Magdeburger Volksstimme 2.5.2018)
Schleusenkonzerte ® / Silvestertagungen/ Hebewerkskonzerte / unter Tage / Antarktis / Stadtbahnprojekte
Zwischenakt – das erfolgreiche Kultur-Label aus Berlin hat seit seiner Gründung 2002 mit über 140 Klassik- Konzerten, zahlreichen Liederabenden an ungewöhnlichen Orten und insgesamt 13 Silvestertagungen zu Themen der Literatur und Musik vielbeachtete Premieren an Orten von einzigartiger Atmosphäre und eindrucksvoller Akustik realisiert.
Inspiration, Niveau und Perfektion kennzeichnen die bis ins Detail durchgestalteten Veranstaltungs- und Tagungskonzepte, die stets mit kleinen „Reisen“ die Zuhörer aus dem Alltag entführen und alle Sinne für spannende und ungewöhnliche kulturelle Erlebnisse öffnen:
So etwa beim Schleusenkonzert® – einer exklusiven Konzertidee, die alljährlich nur mit den Schiffen unseres Schweizer Kooperationspartners – dem Reisebüro Mittelthurgau – am Magdeburger Wasserstraßenkreuz und in den Schleusen des Main-Donau-Kanals erlebt werden kann.
Impressionen: Schleusenkonzert „Canto della Luna“-  Excellence Coral und Ensemble Jacaranda, Doppelsparschleuse Hohenwarthe, 21. Mai 2017 – Fotos: Frank Jerke
  • Ein Konzertflügel am Kranhaken...
Bei
Zwischenakt liegen die entscheidenen künstlerisch- musikalischen Akzente auf einer musikalisch interessanten und niveauvollen Programmgestaltung, die vor allem dem romantischen Kunstlied atmosphärisch wie akustisch ungewöhnliche Bühnen eröffnet und den Zuhörern neue Höreindrücke gewährt. Dies geschieht auf der Grundlage einer technisch z. T. äußerst aufwändigen Gesamtkonzeption der verschiedenen Projektideen, die häufig in Kooperation mit Theatern, Museen, Akademien oder Reiseveranstaltern realisiert werden. So erleben z. B. die Gäste der alljährlichen Silvestertagungen dichteste Abfolgen unterschiedlichster Programmpunkte wie Konzertstationen, Fachvorträge, Lesungen, Schauspielsequenzen und Diskussionen als dramaturgisch fein aufeinander abgestimmte Gesamtkompositionen…
Lieder von Schubert, Schumann, Brahms, Mahler und Wolf erklingen bei Zwischenakt fern des gängigen Konzertsaalbetriebs in gewaltigen Schleusenkammern, Konzertgäste verlieren in präparierten Straßenbahnen die Orientierung und erleben Schuberts „Winterreise“ an geheimen Orten, tief im Berg rattern Grubenbahnen zum Konzert und „fliegende Schiffe“ schweben während der Hebewerkskonzerte empor …
„Musik und Literatur an die Quellen der Inspiration zurückführen …“, so hat Zwischenakt- Gründer und Bariton Burkhard v. Puttkamer die Quintessenz aller Zwischenakt- Projekte, denen bisher viele tausend Besucher immer wieder gerne gefolgt sind, umschrieben…

Magdeburger Schleusenkonzert 2016 mit MS Excellence Coral Foto: Oliver Schlicht/ Volksstimme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

……………………………………….  aktuelle Projekte 2018  ……………………………………………………………………………
  • 30.12 – 1.1.12019  Schloss  Neuhardenberg Silvestertagung „Wälsungenblut“ – Thomas Mann, Richard Wagner und ein Tabu
                Alina Pronina – Klavier, Anna Hofmann – Sopran, Michael Connaire – Tenor, Anna v. Schrottenberg – Texte, künstler. Leitung: Burkhard v. Puttkamer
aktuelle Pressestimmen:
DLF- Sonntagsspaziergang 23.8.2015 – „Wenn die Schleuse zum Konzertsaal wird“ – von Frank Capellan
DLF Wochenendjournal, 13.6.2015: „Alles im Fluss auf dem schwimmenden Hotel…“ Eine Sendung von Frank Capellan