Menu

AKTUELLE PREMIERE:

MIT DER NERVÖSEN FEINHEIT EINER RASSIGEN KATZE UND DER HERABLASSENDEN VORNEHMHEIT DES LASTERS SETZTE SIE ALS ALLMÄCHTIGE HERRSCHERIN IHREN FUSS AUF PARIS.   Émile Zola, Nana

Paris – Hauptstadt des 19. Jahrhunderts, Weltstadt der Moderne – erlebt im Zweiten französischen Kaiserreich (1850-1870) unter Napoleon III. nach Jahren scharfer Gesetzgebung eine Phase der Liberalisierung sowie den Umbau zur schillernden Metropole. Die Aristokratie amüsiert sich mit ausgelassenen Soiréen, funkelnden Festbällen und das Geschäft der käuflichen Liebe blüht. Einigen wenigen „ausgehaltenen Damen“ gelingt der Aufstieg bis in die höchsten Zirkel der Pariser Gesellschaft, die ihnen aber in letzter Konsequenz Respekt und gleichrangige Akzeptanz verwehrt.

Dies ist auch das Schicksal der Kameliendame, mit der Alexandre Dumas 1848 den literarischen Prototypen einer feinsinnigen und hochgebildeten Kurtisane entwirft, die ihrer Liebe zu Alfredo entsagen muss. Ihr verzweifelter Ausbruchsversuch scheitert an den normativen Schranken der Gesellschaft, ein Konflikt, dessen künstlerische Transformation im Zentrum der Tagung steht.

Giuseppe Verdi bringt den Stoff der Kameliendame 1853 mit LA TRAVIATA auf die Opernbühne und stellt mit Violetta hier erstmals eine „Gefallene“ in das Zentrum einer Opernhandlung, die wie kaum eine andere von Lebensfreude, Hingabe, großer Liebe und den Schatten des Abschieds singt. Die konzertante Aufführung von Auszügen dieses bedeutenden Bühnenwerkes bildet im Jahresausklang den musikalischen Höhepunkt der Silvestertagung. mehr …

TRAVIATA – Programmflyer
TRAVIATA – Anmeldekarte

REFRENTEN & KÜNSTLER

Prof. Dr. Christoph Stölzl – Kulturhistoriker

Prof. Dr. Walburga Hülk-Althoff – Romanische Literaturen

Barbara Berg – Sopran (Violetta)

Woongyi Lee – Tenor (Alfredo)

Alina Pronina – Klavier

Katharina Landl – Klavier

Burkhard v. Puttkamer – Bariton (Germont), Tagungsleitung

weitere Infos hier

Impressionen vom Magdeburger Schleusenkonzert „Tiefenrausch“, das am 29.4.2018 an Bord der Excellence Coral, Fotografin: Yvonne Szallies-Dicks
  • Magdeburger Schleusenkonzert TIEFENRAUSCH, Doppelsparschleuse Hohenwarthe (c) Yvonne Szallies-Dicks
„Jeder Ton, jede Nuance, jeder Akkord schob sich klar und unverfälscht durch die Kammer!“
(Magdeburger Volksstimme 2.5.2018)
Impressionen: Öffentliches Schleusenkonzert® – Premiere in Bayern mit der Excellence Queen! Fotos: Christoph Raithel, © Stadt Beilngries
  • Schleusenkonzert® -Premiere in Bayern, da erstmals öffentlich - Burkhard von Puttkamer (Bariton) und Alina Pronina (Klavier) an Bord der Excellence Queen in der Main-Donau-Kanal-Schleuse Dietfurt.
Schleusenkonzerte ® / Silvestertagungen/ Hebewerkskonzerte / unter Tage / Antarktis / Stadtbahnprojekte
Zwischenakt – das erfolgreiche Kultur-Label aus Berlin hat seit seiner Gründung 2002 mit über 140 Klassik- Konzerten, zahlreichen Liederabenden an ungewöhnlichen Orten und insgesamt 13 Silvestertagungen zu Themen der Literatur und Musik vielbeachtete Premieren an Orten von einzigartiger Atmosphäre und eindrucksvoller Akustik realisiert.
Inspiration, Niveau und Perfektion kennzeichnen die bis ins Detail durchgestalteten Veranstaltungs- und Tagungskonzepte, die stets mit kleinen „Reisen“ die Zuhörer aus dem Alltag entführen und alle Sinne für spannende und ungewöhnliche kulturelle Erlebnisse öffnen:
So etwa beim Schleusenkonzert® – einer exklusiven Konzertidee, die alljährlich nur mit den Schiffen unseres Schweizer Kooperationspartners – dem Reisebüro Mittelthurgau – am Magdeburger Wasserstraßenkreuz und in den Schleusen des Main-Donau-Kanals erlebt werden kann.
Impressionen: Schleusenkonzert „Canto della Luna“-  Excellence Coral und Ensemble Jacaranda, Doppelsparschleuse Hohenwarthe, 21. Mai 2017 – Fotos: Frank Jerke
  • Ein Konzertflügel am Kranhaken...
Bei
Zwischenakt liegen die entscheidenen künstlerisch- musikalischen Akzente auf einer musikalisch interessanten und niveauvollen Programmgestaltung, die vor allem dem romantischen Kunstlied atmosphärisch wie akustisch ungewöhnliche Bühnen eröffnet und den Zuhörern neue Höreindrücke gewährt. Dies geschieht auf der Grundlage einer technisch z. T. äußerst aufwändigen Gesamtkonzeption der verschiedenen Projektideen, die häufig in Kooperation mit Theatern, Museen, Akademien oder Reiseveranstaltern realisiert werden. So erleben z. B. die Gäste der alljährlichen Silvestertagungen dichteste Abfolgen unterschiedlichster Programmpunkte wie Konzertstationen, Fachvorträge, Lesungen, Schauspielsequenzen und Diskussionen als dramaturgisch fein aufeinander abgestimmte Gesamtkompositionen…
Lieder von Schubert, Schumann, Brahms, Mahler und Wolf erklingen bei Zwischenakt fern des gängigen Konzertsaalbetriebs in gewaltigen Schleusenkammern, Konzertgäste verlieren in präparierten Straßenbahnen die Orientierung und erleben Schuberts „Winterreise“ an geheimen Orten, tief im Berg rattern Grubenbahnen zum Konzert und „fliegende Schiffe“ schweben während der Hebewerkskonzerte empor …
„Musik und Literatur an die Quellen der Inspiration zurückführen …“, so hat Zwischenakt- Gründer und Bariton Burkhard v. Puttkamer die Quintessenz aller Zwischenakt- Projekte, denen bisher viele tausend Besucher immer wieder gerne gefolgt sind, umschrieben..
……………………………………….  öffentliche Projekte 2019  ……………………………………………………………………………
  • 30.12 – 1.1.12019  Schloss  Neuhardenberg Silvestertagung „WÄLSUNGENBLUT“ – Thomas Mann, Richard Wagner und ein Tabu

    mit: Prof. Dr. Christoph Stölzl, Kulturhistoriker – Dr. hc. Friedrich Dieckmann, Schriftsteller – Peter Hagedorn, Literaturwissenschaftler, Alina Pronina – Klavier, Anna Hofmann – Sopran, Michael Connaire – Tenor, Anna v. Schrottenberg – Texte, künstler. Leitung: Burkhard v. Puttkamer

  • 14.4.2019  Zusatzkonzert – Schleusenkonzert „TIEFENRAUSCH“-Doppelsparschleuse Hohenwarthe, an Bord von Excellence Coral Alina Pronina – Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton
  • 28.4.2019 Magdeburger Schleusenkonzert „SCHLEUSEN-TANGO“ mit Quinteto Ángel, dem Tango Showtanzpaar Constantin Rüger & Judith Preuss, Anna Hofmann, Sopran, Alina Pronina, Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton 
  • 18.5.2019  Schleusenkonzert „TIEFENRAUSCH“ in der Main- Donau- Kanal-Schleuse Berching, an Bord von Excellence Queen mit Alina Pronina, Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton 
  • 13.8.2019 Konzert „FLUCHTGESCHWINDIGKEITEN“ im 38 m hohen Kesselhaus des Historisch-Technischen Museums Peenemünde/ Usedom, Konzertcollage zur Geschichte der V2 Rakete  mit Alina Pronina, Klavier, Burkhard v. Puttkamer, Bariton 
  • 30.12.19 – 1.1.2020 Silvestertagung auf Schloss Neuhardenberg – in Vorbereitung
aktuelle Pressestimmen:
DLF- Sonntagsspaziergang 23.8.2015 – „Wenn die Schleuse zum Konzertsaal wird“ – von Frank Capellan
DLF Wochenendjournal, 13.6.2015: „Alles im Fluss auf dem schwimmenden Hotel…“ Eine Sendung von Frank Capellan